Rebolution live: Entwirrung Deutscher Wein-Labels

Verwirrt euch das hier unten stehende? Habt ihr Angst vor deutschen Wein Etiketten?

Wir helfen euch!

Verwirrung auf Deutschen Wein Labels

„Wein Authentisch Erleben“ geht in die zweite Runde. Nach dem wunderbaren und feucht-lehrreichen Kennenlernen im Juli, geht das Gießener Wein-Theater wieder auf die vinophile Kleinkunst Bühne. Das Thema der zweiten Session am Sonntag den 20. September ab 17 Uhr im Gianoli in Gießen ist die Entwirrung Deutscher Wein-Labels am Beispiel Riesling.

Wein Authentisch Erleben

Genauer gesagt stellen wir euch die beiden großen Deutschen Weinklassifizierungsgesetzte an Hand des trockenen Rieslings einmal genauer vor. Auf der einen Seite steht das Deutschen Weinklassifizierungsgesetzt von 1971, welches mit Prädikaten wie Kabinett, Spätlese oder Auslese gerade im trockenen Bereich immer noch mehr verwirrt als transparent aufklärt. Auf der anderen Seite steht der Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP), welcher seinen Mitgliedern für die trockenen Weine sein „neues“ – aus dem Burgund übernommenes – 4-Stufige System vorschreibt. Von Gutswein über Ortwein, Erste Lage und Große Lage soll mehr Transparenz über Herkunft, Heimat und Qualität geschaffen werden.

Sechs große trockene Rieslinge der Weingüter Peter Jakob Kühn (Rheingau / VDP) und Koehler-Ruprecht (Pfalz / ex-VDP) stehen zur flüssigen Darstellung für die Probe zur Verfügung. Wer also diesem Spektakel beiwohnen möchte sollte sich mit der Anmeldung beeilen, es gibt nur noch 6 Plätze für die Probe am 20 September.

Rebolution zum Anfassen und Mittrinken

Es freuen sich auf euch, die Rebolutions Macher Giancarlo(links) und Nico(rechts).

-> Anmeldung / Information „Wein Authentisch Erleben Vol.2“

Ein Gedanke zu „Rebolution live: Entwirrung Deutscher Wein-Labels

Kommentar verfassen