Schlagwort-Archive: Rebolution

9. Gießener Wein Theater: Sangiovese in seiner ganzen Vielfalt!

9. Gießener Wein Theater - Sangiovese

Prugnolo, Uva Abruzzi, Pignolo, Chiantino, Morellone – so vielfältig die Synonyme für Sangiovese auch sind, so vielfältig sind auch die Weine aus dieser „Superstar“ Rebsorte der Mitte Italiens. Von Chianti Classico über Rosso und Brunello di Montalcino bis hin zu den Rotweinen aus Montecucco möchten wir euch einmal die Bandbreite des Sangiovese aus den unterschiedlichsten Regionen der Toskana deutlich näher bringen. Dabei lohnt es natürlich auch das ein oder andere Wort über das Italienische Qualitätsweinsystem zu verlieren. DOC, DOCG oder doch „Supertuscan“? Wir klären euch auf! Stattfinden wird das ganze am Sonntag den 9. Oktober um 17 Uhr – wie immer im Gianoli in Gießen.

Für alle angehenden Sangiovese Jünger oder alteingesessenen Chianti Fans, das 9. Gießener Wein Theater: „Sangiovese in seiner ganzen Vielfalt!“ ist ganz nach eurem Geschmack. Natürlich sind auch alle anderen Freunde lebendiger Rotweine aus Italien mehr als willkommen. Für ausreichend Speis und Trank wird natürlich gesorgt.

Hier noch einmal das Wichtigste auf einen Blick:

Was? 9. Rebolutionäres Gießener Wein Theater: Sangiovese in seiner ganzen Vielfalt!
Wann? Sonntag, 09. Oktober 2016 – 17 bis 20+ Uhr
Wo? Im Gianoli, Plockstraße 7 in Gießen
Wie? Anmeldung nur unter: +49 641 58092722 / Kartenvorverkauf direkt im Gianoli!
Wieviel? 59€ inkl. Weine und Essen aus der Küche

Wir freuen uns auf Euch!

Rebolution live: Entwirrung Deutscher Wein-Labels

Verwirrt euch das hier unten stehende? Habt ihr Angst vor deutschen Wein Etiketten?

Wir helfen euch!

Verwirrung auf Deutschen Wein Labels

„Wein Authentisch Erleben“ geht in die zweite Runde. Nach dem wunderbaren und feucht-lehrreichen Kennenlernen im Juli, geht das Gießener Wein-Theater wieder auf die vinophile Kleinkunst Bühne. Das Thema der zweiten Session am Sonntag den 20. September ab 17 Uhr im Gianoli in Gießen ist die Entwirrung Deutscher Wein-Labels am Beispiel Riesling.
Rebolution live: Entwirrung Deutscher Wein-Labels weiterlesen

Rebolution zum Anfassen und Mittrinken

Rebolution zum Anfassen und Mittrinken

Unter dem Motto „Wein Authentisch Erleben“ starten die Rebolutions Macher Giancarlo(links) und Nico(rechts) am 12.Juli 2015 das erste Rebolutionäre Wein Theater im Giessener Gianoli. Rebolution zum Anfassen und Mittrinken. Das Ziel ist es euch den hier verzapften Quatsch mittels mehrerer flüssigen und vinophilen Beispielen dem interessierten Weintrinker geschmacklich zu verdeutlichen. Unten stehend findet ihr alle Informationen zur ersten Session. Weitere werden definitiv folgen und hier bzw. via Facebook veröffentlicht. Traut euch. Wir beißen nicht!

Wein Authentisch Erleben

->Einladung / Information „Wein Authentisch Erleben Vol.1“

Die Geburtsstunde der Rebolution

Rebolution

Wie die Idee der Rebolution entstand. Erzählt von Giancarlo Biscardi

Situation: Männer-Abend im Gianoli.
Anwesende: Nico Medenbach und Giancarlo Biscardi
Grund des Ereignisses: Guten Wein trinken, reden, klugscheißen.

Wie könnte man eine Spontan-Degustation besser beginnen als mit Nicos „Wein des Jahres“ 2013, dem 2009er Domain Gourt de Mautens aus dem Rasteau, einer AOC der südlichen Rhône. Zuerst blieb dieser Wein etwas verschlossen und wirkte „unrund“, doch – um es vorweg zu nehmen – es lohnt sich zu warten. Man könnte fast sagen, dass die Oxidation in diesem Fall wahre Wunder bewirkte. Der erste, verschlossene Eindruck verschwand nach und nach und der Wein wurde größer und größer, öffnete sich und gab immer mehr preis. Schlichtweg ein Ausnahme-Wein. Doch um sich nicht ganz der Weinphilosophie hinzugeben, dient die detaillierte Beschreibungen unter drunkenmonday.de als Wegbegleiter um diesen fantastischen Wein in seiner ganzen Fülle und Größe zu erkunden.

Spontan-Degustation war also das Motto. Wir gerieten – wie soll es anders auch sein – ziemlich schnell ins Wein-Philosophieren, Wein-Diskutieren und Wein-Debattieren. Dabei konnten wir uns herrlich über die Macht der großen und einflussreichen Weinkritiker und die Entwicklung derer angepriesene Top-Weine dieser Welt aufregen, dass wir spontan das „Spontan“ an diesem Abend weg ließen. Aufhänger unserer Weindebatte war die scheinbar willkürliche, auf sich ähnelnde Stilistik basierende Vergabe von 95 und mehr Punkten. Die Geburtsstunde der Rebolution weiterlesen